• NOEX AG
  • NOEX AG
  • NOEX AG
  • NOEX AG
  • NOEX AG
  • NOEX AG
  • NOEX AG
Was ist Elektronikschrott ? PDF  | Drucken |
Altgeräte

Folgende Bereiche bezeichnet man als Elektronikschrott:

Alle Haushaltsgeräte, Altgeräte der Heimelektronik, elektrische Maschinen, Geräte der IT-Technik, deren Zubehör sowie industrielle Geräte und Anlagen der Elektrotechnik und Elektronik.

Elektro- und Elektronikschrott fällt in jedem Haushalt an.
Insgesamt kommen alleine in Deutschland ca. 1 Million Tonnen pro Jahr zusammen.


Die so erfassten Geräte und Anlagen werden größtenteils zerlegt, um die enthaltenen Schadstoffe zu separieren und die Wertstoffe zu gewinnen. Leuchtstoffröhren, PCB-haltige Kondensatoren, Trockenbatterien, Kühlgeräte und Autobatterien werden zwar häufig unter dem Begriff Elektronikschrott aufgeführt, sind jedoch eigene Abfallarten und werden jeweils auf verschiedene Art und Weise verwertet.

Rund 1 Million Tonnen dieser Elektroaltgeräte müssen alljährlich allein in Deutschland entsorgt werden. Gerade im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik fällt durch den schnellen technischen Fortschritt eine große Menge Elektronikschrott an, der einer ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt werden muss.

E-Schrott

Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz.

Seit dem 24.03.2006 ist das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) in Deutschland in Kraft, das die Richtlinie WEEE (Waste Electric and Electronic Equipment) der Europäischen Union umsetzt. Danach sind alle Hersteller und Händler von Elektro- und Elektronikgeräten zur Rücknahme der Altgeräte verpflichtet. Darüber hinaus müssen die Hersteller Verwertungs- und Recyclingquoten für Elektronikschrott aus Haushalten und Industrie/Gewerbe erfüllen.

 
©1990-2017 NOEX AG